schulengel.de Logo

Meet and Code

Im September 2022 haben wir zum ersten Mal an Meet-and-Code teilgenommen (#meetandcode #codeEU #sap4good). Wir waren eine von insgesamt 1030 Veranstaltungen in 21 europäischen Ländern.

Einige der Teilnehmer von Meet-and-Code 2022.

Ziel war eine App, die das Name-Stadt-Land Spiel unterstützt und auf Knopfdruck Zufallsbuchstaben generiert. Die Kinder haben zunächst einen Entwurf ihrer Android-App in ein Heft skizziert und farblich gestaltet. Anschließend erhielten sie eine Einführung in den AppInventor des MIT und haben ihren Entwurf in die Entwicklungsumgebung übertragen. Dabei wurde viel an der farblichen Gestaltung gefeilt und mit verschiedenen Bedienelementen hantiert.

Im nächsten Schritt haben die Entwickler die Aufgabe des Programms formuliert, zunächst wieder schriftlich im Heft. Danach lernten sie den Blockeditor kennen und haben die Funktion der App „zusammengepuzzelt“.

Alle Lernenden hatten großen Spaß am Programmieren und waren sehr motiviert 🤩. Wir bedanken uns bei SAP für die Unterstützung.

Projektunterlagen

Hier kannst du die Projektunterlagen ansehen und herunterladen.

Fotos

App-Entwurf in der Entwicklungsumgebung
Vorbereiteter Arbeitsplatz
Unsere Nachwuchprogrammierer bei der Arbeit
Blockeditor
Letzter Schliff am User-Interface (UI)
Gemeinsame Problemlösung in der Gruppe
Passend zur App gab es auch Blöcke zum Spielen von Name-Stadt-Land

Details zu unserem Event im September 2022

Was?
Die Schüler lernen den Umgang mit dem MIT App-Inventor und sind mit dessen Oberfläche vertraut. Sie können eine einfache Android-App-Oberfläche gestalten und mithilfe des Blockeditors Aktionen ausführen. Sie kennen die Grundfunktionen von Blöcken.

Die App generiert Zufallsbuchstaben um Name-Stadt-Land zu spielen.

Wer?
Unsere Veranstaltung richtet sich an Schüler der Arita-Grundschule in Meißen. Alle Kinder der Klassen 3 und 4 können kostenfrei teilnehmen.

Wann / Wie oft?
Der Event soll am 14.09. und 21.09. jeweils von 14:00 bis 15:30 Uhr stattfinden. Der zweite Tag baut auf dem ersten auf.

Weshalb?
Die Schüler sollen motiviert werden, sich der Funktionsweise des Codens vertraut zu machen. Sie lernen, dass sie mit einfachen Mittel viel bewirken können und dass es viel zu entdecken gibt.

Wie?
Die Schüler werden in Gruppen aufgeteilt und beschäftigen sich zunächst mit der generellen Funktionsweise eines Programms, am Beispiel eines realen Handlungsablaufs. Sie lernen dann die Oberfläche des AppInventors kennen und erstellen eine Programmoberfläche. Im Anschluss lernen sie den Blockeditor kennen und erstellen das Programm.

Plakat zum Meet-and-Code Event 2022.
Maskottchen 'Aiko' des Fördervereins der Arita-Grundschule Meißen e.V.

Wir arbeiten ehrenamtlich und finanzieren unsere Projekte für die Arita-Grundschule durch Spenden und Mitgliedsbeiträge. — Danke!